Liebes Tagebuch,

Am Abreisetag haben wir richtig Ausgeschlafen! Erst 8:07 Uhr wurden wir mit der Musik geweckt. Das letztemal Duschen und Zähneputzen hier oben und nach dem Frühstück wurden die Sachen gepackt. Alles Aufgeräumt und unsere Kampfspuren beseitigt. Gegen Mittag ging es dann ins Ostseestadion! Das Spiel :  Hansa Rostock gegen Werder Bremen II. began um 14 Uhr. Eine richtig gute Stimmung und Gänsehaut-atmosphäre war über die 90 Minuten zu spüren. Zwar ging Hansa in Führung aber in der 2. Hälfte konnte Bremen das Spiel drehen :(.  Dann fuhren wir Richtung Heimat. Dauert zwar ewig, bis wir aus dem Stadion kamen aber auf der Autobahn ging es ohne Stau nach Hause. Zwei Pausen und eine MC Donalds Rast wurde auf der Fahrt eingelegt. Alle waren fit ( naja fast) und wir kamen 22:09 Uhr in Großgrimma an. Endlich mal wieder mit allen Knuddeln und somit endet das Trainingslager 2015!

Ein großes Dankeschön an Doreen , Diana, Madeleine und Manni! Urlaub, graue Haare, Nerven und Ideen geopfert! Nur durch euch sind solche Unternehmungen machbar! Essen und Trinken war immer ausreichend und Lecker. Planung, Durchführung, Organisation, Bilder und Berichte für die zu Hause gebliebenen, 24 h Betreuung der Kids und alle zusammenhalten bei Ausflügen war in diesem Jahr wieder sehr gut gelungen. Keiner ging verloren und alle Betreuer und Trainer waren zu jeder Zeit für die Kids ansprechbar und spielten auch mal Ersatzmutti und gaben " Gute Nacht" Küsschen. Natürlich nicht Manni und ich! Von uns wollten die Kids durchgekitzelt werden!

Das soll es auch unter diesem Tagebucheinträgen gewesen sein. Wünsche allen noch schöne Ferien und erholt euch gut.





Liebes Tagebuch,

Heute war nun der letzte Tag hier oben. Langsam hat man sich an alles gewöhnt und nun muß ich schon wieder nach Hause. Ich freu mich schon auf Heim aber hier war es auch schön. Frühsport , das letzte Mal! Duschen, Frühstück und gleich ab in den Erdbeerhof. Kartoffelsack rutschen, Trampolin springen, mit Kuhställen fliegen und Klettergerüste belagern war unsere Hauptaufgabe. Mal richtig austoben und den letzten Tag spielen! Das war mal was. So verging der Tag wieder viel zu schnell. Am Abend gab es dann wieder sportliches Essen. Pizza und Eierkuchen. Das sollte aber nicht alles gewesen sein für Heute! Am späten Abend ging es dann mit Trainingsanzügen in die Autos und wir fuhren los. Keiner wußte wohin! Dann kamen wir an. Eine Nachtrodelbahn vom Feinsten! Eine ganze Stunden waren wir alleine auf der Bahn. Abwärts mit Karacho. Bahne frei - Kartoffelbrei - und dann rasten wir Berg ab! Kaum angekommen, mußten wir nur um das Haus laufen und wieder ging die Post ab :) . Einfach zu geil! Leider war die Stunde imnu rum. Dann wieder zurück und nun bereiten wir uns aufs Schlafen vor. War wieder ein anstrengender Tag. Morgen noch aufräumen und zum Bundesligaspiel. Dann kommen wir wieder nach hause :). Freu mich drauf.

Gute Nacht liebes Tagebuch, dein Freund







Liebes Tagebuch,

Es ist kaum zu glauben aber wir waren schon vor dem Wecken wach!!! Da schaute der Trainer nicht schlecht, als die Musik ertönte und wir schon auf den Gang zum Frühsport liefen. Schuld waren 3 blöde Möwen, die um 6 Uhr einen Krach gemacht haben, dass jeder von uns wach wurde. Nach dem anschließenden Duschen rief auch schon der Tischdienst zum Frühstück. Ein paar extra Brötchen geschmiert, ging es 9 Uhr zum Vogelpark und wir waren Punkt 10 Uhr da. Viele Essbare und ungenießbare Tiere trieben da ihr Unwesen. Eine Flugshow brachte uns die Adler und Uhu`s näher und viele der Vögel kamen sehr nahe. Alle Spielplätze haben wir belagert und bunte Vögel gefüttert. Aber Hasen oder Ziegen durften wir nicht mitnehmen. Denn wenn das jeder macht, ist ja der Vogelpark bald leer. Selbst der Trainer durfte keine Ziege für den Grill einstecken. Gott sei Dank, denn ich weiß nicht ob gegrilltes Ziegenfleisch schmeckt und ich will es auch nicht kosten! Ah, und ich glaube den Trainer haben sie geblitzdingst. War wohl mit 10 Kilometer zu schnell. Das hat er nun davon!Hoffendlich reicht das Geld noch für das Fußballspiel am Samstag aber eh der Blitzzettel kommt, sind wir ja wieder zu Hause. Somit sollte alles passen. Abend wieder etwas Freizeit und dann lecker Kartoffelbrei mit Fischstäbchen und Roster gegessen. Die letzte Stunde nochmal etwas Freizeit und dann ist auch schon der Donnerstag rum. Dann nur noch einmal Frühsport!!! Denn Samstag dürfen wir Ausschlafen bis 7 Uhr! Aber daran glaube ich erst, wenn es soweit ist.

Sollte für heute alles sein, ich muß noch duschen und dann ins Bett.


Bis morgen, dein Freund der rasende Reporter






Liebes Tagebuch,

auch Heute (Mittwoch) war ein anstrengender Tag. An das Aufstehen habe ich mich nun schon langsam gewöhnt und auch den Frühsport habe ich hinter mich gebracht. Heute sollte auch ein sehr warmer Tag werden und wir fuhren gleich am Vormittag zum Strand und durften endlich die Ostsee in vollen Zügen genießen. Staudämme, Kleckerburgen, Sandgruben und Steintürme bauten wir am Strand. Sogar den Trainer durften wir eingraben. Leider konnte er sich wieder befreien und somit steht auch morgen wieder der Frühsport auf den Plan :(! Im Wasser benutzten wir die Erwachsenen als Sprungtürme und Schleuderkanonen. Erst am Abend mußten wir wieder zurück und verbrachten einen DVD-Abend mit dem Film " Die Teufelskicker"! Der war nicht langweilig und so schlief keiner ein! Leider verging die Zeit we im Flug und -Zack- war schon wieder Zapfenstreich angesagt.

Das soll es auch schon gewesen sein. Morgen ist der Vogelpark angesagt. Mal sehen, ob ich einen mitnehmen darf :)


Bis morgen, dein Freund der rasende Reporter






Liebes Tagebuch,

ohne Straftraining haben wir die Nacht überstanden und wurden wieder 6:30 Uhr am 3. Tag aus den Schlaf gerissen. Das Lied geht einen langsam auf den Keks! Aber viel Zeit haben wir ja nicht, bis der Frühsport beginnt. Auch das Verstecken auf den Klo war keine gute Idee. Wird jedes mal abgezählt , ob auch alle draussen sind. Nach dem Duschen und Frühstück hatten wir eine Trainingseinheit bei Regen. Diese wurde dann Gott sei Dank abgebrochen und wir haben in der Turnhalle weiter trainiert. Das Wetter wurde nicht besser bis zum Mittag. Erst als Wir "Freizeit" bekamen schien die Sonne. Das sollte unseren Trainern zu denken geben :)! So konnten wir bis zum Kino etwas Schach, Uno , Fußball , Tischtennis, Federball und Romme spielen. Dann ging es zu den Ü-Eier-Film! Naja, der Trainer hat zwar nicht geschlafen aber war immer kurz davor. Wir fanden ihn lustig ! Das Wetter wurde immer schöner und so konnten wir nach dem Kinofilm die Ostsee besuchen. Kurz das Wasser abgecheckt und siehe da, es war garnicht so kalt! Etwas Salzwasser getrunken und Wellen gebrochen, verbrachten wir noch etwas Zeit mit Kleckerburgen bauen. Dann ging es zurück und nach dem Abendessen war nicht mehr viel Zeit für Spiele, da es schon wieder zur Nachtruhe ging. Naja, morgen soll ja das Wetter super werden und wir können richtig an den Strand und auch Quallen suchen. Die Zeit dafür war heute viel zu knapp. So, ich muß wieder schließen, da das Licht gleich aus geht und die Taschenlampen eingezogen wurden :( !


Schlaf schön,  dein Freund der rasende Reporter






Liebes Tagebuch,

nach einer turbulenten Nacht mit Straftraining und lustigen gute Nacht Geschichten durften wir pünktlich 6:30 Uhr zum Frühsport wieder raus. Mit dem Lied " guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein" wurden wir aus den Schlaf gerissen. Da weiß einer nicht, dass eigentlich Ferien sind! Naja, nach gefühlten 5 Kilometerläufen und 1035 Liegestützen gingen wir dann duschen und zum Frühstück. Ich glaube morgen verstecke ich mich im Klo, vieleicht findet mich dann keiner zum Frühsport. Als Tagesausflug ging es zur IGA und den ganzen Spielplätzen sowie auf Quallenjagt! Das kannten wir ja noch vom letzten Mal. Zum Mittag endlich mal was "Gesundes" zum Essen! Pommes!!! Sportlich angereichert mit Majo und Ketchup war es schon lecker. Der Tag verging wie im Flug und ratz fatz war es 16 Uhr und wir mußten wieder zurück. Ein Altherrenspiel von Rostock betrachteten wir uns in unserer Anlage und fanden viele Vergleiche. Was bei uns Yannik ist, war hier Ronny! Der Name wurde auch gefühlte 546 mal in Spiel gerufen. Zum Abendessen gab es dann was für die Hüfte! Reis mit zerbombten Huhn. War lecker und wir bekamen auch etwas mehr Freizeit, um es wieder abzuarbeiten. Nun liegen wir im Bett und warten auf das Straftraining! Aber wir werden uns heute nicht rühren! Da kann der Trainer lange warten und im Gang hin und her laufen :).

War ein schöner Tag und morgen geht es ins Kino! Zu den Ü-Eiern, die eigentlich garnicht sprechen können aber lustig wird es bestimmt.

Muß nun Schluß machen. Kam schon der Befehl " Licht aus"

Ich schreib dir morgen wieder.


Dein Freund der rasende Reporter









19.07.

Liebes Tagebuch,


endlich sind wir alle in Elmenhorst angekommen. Auch Jakob ist pünktlich 16:34 Uhr im Lager eingetroffen. Nach der Zimmerverteilung und das Einteilen des Tischdienstes, bezogen wir dann unsere Zimmer. Etwas die Gegend und Unterkunft erkundet und dann testeten wir erstmal alle Spielmöglichkeiten aus. Abendbrot und dann noch etwas Freizeit beendeten den ersten Tag und wir bezogen das Nachtlager. Ob es Straftraining gab oder wir alle Lieb waren, schreibe ich dir dann morgen. Schlaf schön ,


dein Freund der rasende Reporter



 

11 Tage bis zum Showdow

 

Liebes Tagebuch,

 

heute habe ich erfahren, was ich nicht mitnehmen darf und was in meine kleine Tasche rein muß.

 

Leider muß ich auf folgendes verzichten:

Handy, Sammelkarten, Sammelfiguren, Iphone, elektrisches Spielzeug, Feuer-Messer-Gabel-Schere-Licht gehören in meine Hände (Tasche) nicht! Wecker, Radio, Fernseher, Beamer, RB Leipzig Sachen ( hab gehört, die Fischköppe verbrennen die immer :) )! Keine Wertgegenstände, Taschenlampe und Haustiere aller Art :) ! Kenne das alles garnicht! Aber egal.

 

Dafür darf ich Badelatschen, Fußballschuhe, Turnschuhe, Sandalen, 3 Handtücher, Sportsachen kurz und lang,Trainingsanzug, Badesachen,Ausgehsachen, Duschgel, Zahnputzzeug, meine Lieblingskornflakes 1 mal, volle Trinkflasche und etwas zu Essen für den Hinweg, Schlafsachen, einen kleinen Rucksack für Ausflüge, Schienbeinschützer, Regenjacke,  Federmappe ( nichts Neues!!), Süssigkeiten für den Bussfahren ist ganz wichtig!

 

Meine Eltern machen einen Briefumschlag fertig und geben diesen Doreen bei der Abfahrt. Darin sind die 50 Euro Teilnehmergebühr, 20 Euro Taschengeld, Chipkarte der Krankenkasse und der Impfausweis.

 

Wenn ich meine Federballschläger, Skatkarten, Rommèkarten und Tischtennisschläger finde, kann ich diese mitnehmen.

 

So, das sollte es erstmal für Heute sein. Sobald ich Zeit finde, schreibe ich dir wieder.

 

Dein Freund

 

 

 

 

 

 

12 Tage bis zum Showdow


Liebes Tagebuch,

bald ist es wieder soweit und wir fahren ins Trainingslager nach Rostock. Muß mir noch etwas Sonnencreme besorgen und einen neuen Stift, damit ich dir immer schreiben kann.


Dein Freund



  Training:

         C Jugend  

      Dienstag

17:00 - 18:30 Uhr

 SVG Sportplatz

       Freitag

17:00 -   18:30 Uhr

Sportpl. Teuchern

 

      B Jugend

           Dienstag    

  18:00 - 19:30 Uhr

   SVG Sportplatz

       Freitag

17:00 - 18:30 Uhr

Sportpl. Teuchern

 

 

Aktuell+Aktuell+Aktuell

 

     29.02.2020

     C-Jugend

  Punktspiel

 

Beginn:   13:30 Uhr

vor Ort:   11:45 Uhr

 

 

 

  16.02.2020

     B-Jugend

   Testspiel

 

Beginn:  

vor Ort: 

 

 

Aktuell+Aktuell+Aktuell